Vorschau: OLMA 2021

Vom 7. bis 17. Oktober 2021 öffnen sich die Tore zur 78. Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung.

Für Besucherinnen und Besucher, Aussteller und Organisatoren ist ein lang ersehnter Schritt zurück in die Normalität greifbar nah. Es ist erfreulich, dass sich knapp zwei Drittel der Aussteller zur OLMA 2021 bekennen. Wissensvermittlung, Tradition, Musikalisches, Tiervorführungen, Sonderschauen: Die Gäste erwartet ein vielseitiges Programm aus Bekanntem und Neuem. Sämtliche Hallen sind trotz der kleineren Ausstellerzahl belegt. «Wir spüren bei allen Beteiligten, aber auch in der Bevölkerung eine grosse Vorfreude, dass bald endlich wieder OLMA ist», so die Verantwortlichen.


3G-Regel und Testmöglichkeiten

Gemäss behördlichen Vorgaben müssen sämtliche Besucher ab 16 Jahren für den Zutritt zum OLMA-Gelände ein gültiges Covid-Zertifikat vorweisen (3 G). Dank dieser Lösung sind im OLMA-Gelände alle Programmpunkte ohne Maskenpflicht und Abstandsregeln möglich. Vor Ort werden kostenpflichtige Testmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Die OLMA wird diese Tests zu Sonderkonditionen anbieten. Preise und Öffnungszeiten des OLMA-Testcenters sind auf www.olma.ch/tests einsehbar.


Kein Umzug

Da die St. Galler Innenstadt als Durchführungsort des Umzugs nicht abgrenzbar ist,  haben der Gastkanton und die Messeleitung Mitte Juli entschieden, den OLMA-Umzug abzusagen. Aus dem gleichen Grund hat die Stadtpolizei vor wenigen Tagen beschlossen, den Herbstjahrmarkt nicht durchzuführen. Der Ostschweizer Marktverband (SMV) und die Schaustellenden planen als Alternative einen «Herbstjahrmarkt-Light».

 

Weitere Informationen unter www.olma.ch

OLMA/SZOW