Wädenswiler Weintage 2021

Aufgrund der Corona-Pandemie können die Wädenswiler Weintage 2021 physisch nicht stattfinden. Sie finden nun deshalb die Themen der diesjährigen Weintage hier zur Nachlese. Wir freuen uns, dass wir Ihnen dank der bereitwilligen Mitarbeit aller relevanten Stellen des hiesigen Weinbaus eine breite Palette an Informationen weiterreichen können.

Liebe Winzerinnen und Winzer

Wie schon wegen Corona angekündigt finden Sie die Wädenswiler Weintage 2021 in gedruckter Form. Die Beiträge decken vor allem die Themen ab, die wir jedes Jahr einplanen. 



Unser Hauptanliegen

Die Identifikation mit der Deutschschweizer Weinbranche ist ein Hauptanliegen der Wädenswiler Weintage. Es soll der Ort sein, wo alle Akteure der Deutschschweizer Branche zusammenkommen, von den Produzenten über die Winzerinnen, die Fachleute der Beratung, Lehre und Forschung bis zu den Vertretern der Industrie und Behörden. Man trifft sich, tauscht sich aus, diskutiert und fachsimpelt über die Themen der Vorträge.

Für das nächste Jahr sind folgende Schwerpunkte angedacht: 

  • Das Thema Boden aus allen verschiedenen Perspektiven: Rhizosphäre, Biodiversität, Ernährung der Rebe, Beurteilung und Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit und Einfluss des Bodens auf den Wein.
  • Lehren aus der Corona-Krise für die zukünftigen Vermarktungsstrategien.
  • Einfluss der Gebinde während des Weinausbaus auf die Weine.


Hier erhalten Sie die Zusammenfassungen der vergangenen Weintage im Rückblick. Anregungen für zukünftige Themen sind immer willkommen.

Wir danken der Schweizer Zeitschrift für Obst- und Weinbau (SZOW) für die ausgezeichnete Zusammenarbeit und den Autoren dieses Dossiers für ihre Beiträge. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir Sie am 13. und 14. Januar 2022 wieder in der Aula in Wädenswil begrüssen dürfen!

Peter Schumacher | Didi Michel
ZHAW | Alumni Netzwerk Wädenswil